November 23, 2020

DEMONSTRATION: Sicherheit für Armenien und armenische Gemeinden in Deutschland

Pressemitteilung

Die seit zwei Wochen andauernden militärischen Angriffe Aserbaidschans auf Armenien haben mehrere Tote und Verletzte auf beiden Seiten gefordert.
In der armenischen Gemeinschaft in Deutschland besteht große Sorge, dass sich der Konflikt zu einem regionalen Krieg mit unumkehrbaren Folgen zuspitzen könnte.

Überdies findet ein stetiger Transfer der aserbaidschanischen Aggression nach West-Europa statt. Aserbaidschaner tragen seit vergangenem Donnerstag mutmaßlich die Konflikte aus ihrem Heimatland nach Deutschland. In der Nacht zum 23.07.2020 ist ein Brandanschlag auf die  Botschaft der Republik Armenien in Berlin verübt worden. Dabei ist ein Dienstfahrzeug vollständig abgebrannt. Unmittelbar in den Tagen danach sind etliche von Armeniern betriebene Geschäfte und Unternehmen von Aserbaidschanern in Köln angegriffen  und verwüstet worden, so unter anderem die InVenus-Bar einer armenischen Familie in Köln-Mülheim und eines Taxiunternehmers in Köln.  

Mehrere Mitglieder der Gemeindeorganisationen erhielten in den letzten Wochen telefonische Drohungen oder Drohbriefe.
Die Diktatur in Aserbaidschan ist gewillt die Macht mit allen verfügbaren Mitteln zu halten und den Krieg gegen die Armenier in Deutschland mit terroristischen Methoden auszutragen.

Die Deutsch-Armenier haben Anlass zu befürchten, dass in Baku Attentate auf deutsch-armenische Diaspora Organisationen und deren Mitglieder geplant werden.

Nach den Ereignissen stellt sich die Frage: Wie sicher ist armenisches Leben heute in Deutschland?
Für die Deutsch-Armenier besteht somit die wachsende Gefahr von Krieg, Zerstörung, Bedrohung und Leid.

Die deutsche Regierung ist gefordert im Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan den Friedensprozess zu stärken indem die deutschen Waffenlieferungen nach Baku und Ankara ausbleiben.
Bisher hüllte sich die Regierung in Schweigen und lieferte Rüstungsgüter an Aserbaidschan.
Wir fordern eine Initiative der Bundeskanzleramtes und des Auswärtigen Amtes, Aserbaidschan zu stoppen und die Sicherheit der Deutsch-Armenier hierzulande zu gewährleisten.

Wir fordern auch, den türkischen Präsidenten, der den Konflikt befeuert und Baku bereits jede Unterstützung zugesagt hat, zur Mäßigung zu mahnen. Denn die Armenophobie, die Präsident Erdogan seit langem befeuert, kann zur Zündschnur unabsehbarer Ereignisse auf dem deutschen Boden werden.
Die Eskalation, die in Baku geschürt wird, bedroht nicht nur Armenien und die armenische Diaspora sondern auch Europa.

Mehr als 30 armenische Gemeinden und Organisationen Deutschlands laden zu einer Demonstration vor dem Bundeskanzleramt ein. Mit unserer Aktion machen wir auf die militärischen Angriffe Aserbaidschans auf Armenien  aufmerksam aber vor allem auf die Folgen, die diese  für den Friedensprozess im Südkaukasus, für die Sicherheit Europas und für die Sicherheit der armenischen Gemeinden in Deutschland haben können.
Die Anschlagserie, die wir seit Tagen auf armenische Einrichtungen in Deutschland erleben, ist ein alarmierendes Fanal und darf von der deutschen Presse nicht mit Gleichgültigkeit behandelt werden.

Wir laden Sie herzlich ein, die Demonstration kritisch zu begleiten:

Ort: VOR DEM KANZLERAMT IN BERLIN
Zeit: Am 01. August 2020, von 13:00 bis 16:00 Uhr

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an:

Zentralrat der Armenier in Deutschland

vorstand@zentralrat.org

Azat Ordukhanyan,    0175-96 31 556,    Bochum
Samvel Lulukyan, 0151-27056297,    Köln
Mari Davidian,    0163-66 48 792,    Berlin
Gayane Khachatryan, 0176-32 647 884,    Berlin

Hochachtungsvoll

– Zentralrat der Armenier in Deutschland e.V.  (ZAD)
– Armenisch-Akademischer Verein-1860 e.V. (AAV-1860)
– Deutsch-Armenische Juristenvereinigung e.V.
– ARI – Jugendverband der Armenier in Deutschland e.V.
– Armenische Allgemeine Union der Körperkultur e.V.-Pfadfinder, München
– Deutsch-Armenischer Studentenclub Haik e.V.
– Assembly of Armenians of Europe (AAE), Sektion Deutschland
– Armenian Renaissance Movement, Sektion Deutschland
– Armenische Gemeinde Aachen e.V.
– Armenische Gemeinde Aschaffenburg e.V.
– Armenische Gemeinde zu Berlin e.V.- gegr. 1923
– Armenische Gemeinde zu Hamburg von 1965 e.V.
– Armenische Gemeinde zu Niedersachsen e.V.
– Armenische Gemeinde Thüringen e.V., Erfurt
– Armenischer Kulturverein Grigor Grigoryan e.V., Bielefeld
– Armenischer Kulturverein in Hessen e.V., Frankfurt am Main  
– Armenischer Kulturverein in Baden-Württemberg e.V., Stuttgart
– Armenische Landsmannschaft in Bayern e.V., München
– Armenische Gemeinde Leipzig e.V.
– Armenischer Ararat-Kultur-Verein e. V. – Mannheim
– Silva Kaputikian e.V. Verein Armenischer Frauen in Deutschland, Köln
– Arminius e.V., Köln
– Deutsch-Armenischer Kulturverein Rhein-Main-Gebiet e.V.
– ADIK e.V., Armenisch-deutsches und internationales Kulturzentrum e.V. , Berlin
– Deutsch-Armenisches Komitee für Gerechtigkeit und Demokratie (Hay Tad), München
– Armenischer Jugendverband Kilikia e.V., Hamburg
– Deutsch-Armenische Kulturgesellschaft Nairi e.V., Hannover
– Giteliq gUG

Zentralrat der Armenier in Deutschland e.V.
Frankfurt am Main, 29.07.2020

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


4/AAB0Q2qi2hC5WMFScWsapOW0d1ypdvjHSDFgUciTQjW7ImoDTCNLGO4